Kategorie: Gitarre

Wie du einen guten Gitarrenlehrer erkennst.

Wenn man beginnt, die Gitarre zu spielen, kann ein Gitarrenunterricht sehr hilfreich sein. Nicht nur kann ein Lehrer helfen, die Motivation hoch zu halten. Er verhindert auch, dass  du dir falsche Bewegungsabfolgen eintrainierst. Solche falschen Bewegungsabläufe führen später oft zu hoher Frustration und können sogar zu ernsten Verletzungen führen.

Aber welche Kriterien machen einen guten Gitarrenlehrer aus? Die ausschlaggebeneden Kriterien sind stark von deiner Situation abhängig. Gehen wir drei mögliche Situationen durch:

  1. Du hast noch keine Gitarre angefasst, möchstest aber möglichst schnell durchstarten.
    In dieser Situation ist es von größter Wichtigkeit, dass dein Lehrer pädagogische Erfahrung hat und ein erfolgserprobtes Übungskonzept vorweisen kann.
    Der größte Gitarrenspieler kann dir nicht helfen, wenn er deine Problem nicht versteht und dir nicht effektive Lösungen vorschlagen kann.
  2. Du hast grundlegende Erfahrung mit der Gitarre sammeln können und willst jetzt größere Ziele erreichen.
    In dieser Situation ist ein Lehrer wichtig, der dir hilft dein Ziel in Teilziele aufzubrechen und dir den Weg zu diesen Teilzielen ebnet. Die wichtigste Kompetenz ist dabei das Problemlösen.
  3. Du hast schon einige Jahre gespielt, auch schon Erfahrungen in Bands gesammelt und möchtest deine Musik-Karriere noch weiter ausbauen.
    In diesem Fall solltest du darauf achten, dass die Lehrperson Verbindungen zu nationalen oder internationalen Größen im Musikbusiness aufweist, die dir beim Erreichen deiner Ziele behilflich sein können.

Diese Schilderungen sollen dir helfen, dich auf ein Gespräch mit einem möglichen Lehrer für Gitarrenunterricht vorzubereiten. Gerne verrate ich dir drei Fragen, die Du bei einem Gespräch mit einem möglichen Gitarrenlehrer auf jeden Fall stellen solltest.

Kontaktiere mich hier für die drei wichtigen Fragen, die du einem möglichen Gitarrenlehrer unbedingt stellen solltest.